Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Klettersteig Senda Ferrada

Total 1'320 Höhenmeter, 220 Tritte, ein 1km Drahtseil, einen Überhang sowie zwei schmale Gratwanderungen gilt es zu überwinden, um auf dem Klettersteig ganz nach oben auf 3'159 m ü.M. zu gelangen. Am Piz Mitgel sind Adrenalinschübe garantiert. Die Senda Ferrada bietet das Erlebnis eines sportlichen Klettersteiges mit einer senkrechten Wand und der Besteigung eines Dreitausenders mit einer überwältigenden Aussicht.

Der Klettersteig - Senda Ferrada ist geschlossen!


Neue Route vom Parkplatz bis zum Einstieg: Vom Parkplatz zu Fuss bis Plang Begls, danach auf dem markierten Alpinweg bis zum Einstieg (ca. 80 - 110 min).

Infoblatt Klettersteig Senda Ferrada (PDF)

Route

Senda verticala: Der Hauptaufstieg ist technisch und konditionell schwierig. Diese Route weist einige Schwierigkeiten auf; Kindern oder untrainierten Personen wird vom Begehen abgeraten.

Senda diagonala: Die kürzere Variante bis in die Hälfte mit rund 200 m Höhendifferenz eignet sich auch für weniger erfahrene Berggänger.

Senda finala: Gipfeltour auf den 3'159 m hohen Piz Mitgel. Nach diesem letzten Teilstück hat man sich die wunderbare Rundsicht verdient. Einfach geniessen.


Die richtige Ausrüstung bringt nicht nur mehr Spass, sondern gewährleistet auch die Sicherheit.


Obligatorische Klettersteigausrüstung:

  • Klettersteigsicherungsset mit Fallbremse
  • Helm
  • Klettergurt
  • Handschuhe empfohlen


Situationsangepasstes Material:

  • zweckmässige Bekleidung
  • feste Bergschuhe
  • Teleskopskistöcke
  • Rucksack
  • Handy


Sicherheitsinfo:

  • Nur bei stabiler Wetterlage in den Klettersteig einsteigen
  • Zweckmässige Ausrüstung ist obligatorisch
  • Achten Sie auf andere Leute und lösen Sie keinen Steinschlag aus
  • Respektieren Sie Flora und Fauna
  • Versicherungsschutz ist Sache jedes Einzelnen
  • Schäden sind bei Savognin Tourismus im Surses zu melden

Allgemeine Hinweise

Begehen Sie eine Klettertour nur, wenn Sie die notwendigen Kenntnisse und eine gute Kondition haben, trittsicher und schwindelfrei sind. Unerfahrenen Berggängern und Familien mit Kindern wird die Begleitung eines Bergführers empfohlen. Die Begehung erfolgt auf eigene Gefahr. Es wird jede Haftung abgelehnt.

Folgende Punkte gilt es speziell zu beachten:

  • nur bei stabiler Wetterlage einsteigen
  • eine zweckmässige Ausrüstung ist obligatorisch
  • achten Sie auf andere Leute und lösen Sie keinen Steinschlag aus
  • Versicherungsschutz ist Sache jedes Einzelnen
  • beim Abstieg unbedingt entlang den Seilen gehen (Steinschlaggefahr)
  • bitte melden Sie Schäden bei Savognin Tourismus
  • respektieren Sie Fauna und Flora
  • hinterlassen Sie keinen Abfall