Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Geocaching ist ein Outdoor-Schatzsuche-Spiel. Die Spieler versuchen, versteckte Behälter, so genannte Geocaches, mit Hilfe von GPS-Geräten zu finden. In jedem Cache hat es ein Logbuch, dort kannst du dich eintragen. Zudem schreibt man einen virtuellen Log, der online gestellt wird, darin schildert man sein Erlebnis. In vielen Caches hat es Tauschgegenstände, es gilt: wer was raus nimmt, tut was rein.

Neugierig? Dann werde ein Geocacher:

  • Geocaching App auf Smartphone laden, kostet einmalig CHF 10.–. Erhältlich im App Store/Market
  • Auf  www.geocaching.com oder via App Benutzerkonto erstellen und über App einloggen
  • Unbedingt Ortungsdienst für die App aktivieren, sonst geht gar nichts

In der Ferienregion Savognin Bivio Albula gibt es einige Caches zu entdecken. Sie führen dich an besonders schöne Plätze, historische Orte oder zu Wahrzeichen des Parc Ela wie zum Beispiel das Himmelstor, die Alp Flix, der Orgelspass, die Ruine Belfort und noch vieles mehr. Für Familien gibt es die Serie Savogniner Schatzsuche, und dem berühmten Maler Segantini wurden auch einige Caches gewidmet.

Wir wünschen viel Spass beim Suchen und denk dran: Schütze die Umwelt und handle stets nach dem Motto „Cache In Trash Out“, sprich Cache rein, Müll raus.

Unterkünfte online buchen

Einheit 1
Zimmer/Wohnung zufügen

Wetter Savognin

C | Wind: 2 km/h

Wetter Bivio

C | Wind: 6 km/h

Tipps & News

Tourenplaner

Planen Sie Ihre nächste Wanderung oder Biketour mit dem Tourenplaner Graubünden. Das ist der schnellste und einfachste Weg, die gewünschte Route in Ihrem Ferienziel Savognin Bivio Albula zu planen.

Hier Ihre Tour planen

Verhaltenstipps im Sommer

Geniessen Sie Natur und Landschaft unbeschwert - aber mit Respekt!

Markierte Wege

Wer auf markierten Wegen bleibt, schont die Alpenflora und gewährt Wildtieren ihre Ruhe.

Schutzgebiete

Respektieren Sie in Schutzgebieten die Schutzvorschriften, insbesondere in den Wildruhezonen und im Jagdbanngebiet Ela.

Pflanzen

Alpenblumen sind auf Fotos viel schöner als verwelkt im Rucksack. Geschützte Arten sind tabu.

Sauberkeit

Ihr Abfall gehört in einen Abfallbehälter in den Tälern.

Wiesen und Weiden

Gehen Sie nicht über ungemähte Wiesen und schliessen Sie das Weidegatter hinter sich. Beim Betreten von Kuhweiden ist auf die Tiere und deren Verhalten zu achten. Hier finden Sie einige Grundregeln im Umgang mit Mutterkühen.

Vorsicht beim Queren von Alpweiden mit Mutterkühen (pdf)

Herdenschutzhunde im Parc Ela

Im Parc Ela sind Herdenschutzhunde im Einsatz. Die Weiden sind mit Informationstafeln markiert. Bei den Links finden Sie Hinweise, wie Sie sich bei einer Begegnung richtig verhalten können und wo die betreffenden Alpen liegen.

Richtiges Verhalten gegenüber Herdenschutzhunden (pdf)

Umgang mit Grossraubtieren

Der Bär und der Wolf ist ein Raubtier, das in bestimmten Situationen für Mensch und Nutztier zur Gefahr werden kann. Deshalb finden Sie folgende Merkblätter dazu:

Merkblatt Umgang mit dem Bär (pdf)

Merkblatt Umgang mit dem Wolf (pdf)