Informationen zum Bild
Bild verkleinern

Wandern in Savognin Bivio Albula, zu Fuss durch den Naturpark Parc Ela

Über 400 km markierte Wanderrouten führen durch die Region Savognin Bivio Albula. Bei Familien besonders beliebt sind geführte Exkursionen und das Kinderprogramm im Parc Ela, dem mit 548 Quadratkilometern grössten Naturpark der Schweiz. Ideal für den Familienurlaub in den Bergen eignen sich auch die Wanderungen mit Wildbeobachtung sowie Themenwanderwege wie der Forscherparcours Alp Flix. Langeweile gibt es bei uns nie, dafür sorgen auch die Wundertüte für Bergwald-Entdecker und die Möglichkeit zur Schatzsuche per Geocaching. Bei allen Angeboten stehen immer der Spass an der Natur und das spielerische Verstehen im Vordergrund. 

Unsere Wandertipps des Monats

Wanderrouten

Geniessen Sie die Schönheit der Savogniner Bergwelt. Über 400 Kilometer einheitlich markierte Wanderwege führen zu den schönsten Orten im Surses und Albulatal. Suchen Sie sich Ihre Lieblingsroute aus. Abwechslungsreiche Wanderwege sowie Tourenvorschläge für einen oder mehrere Tage stehen Ihnen zur Verfügung.

Wanderungen und Touren finden

Themenwanderwege

Ob Sie sich mit einem Forscherkit auf Entdeckungreise durch das Hochmoor der Alp Flix begeben, den romanischen Gedichten auf dem Veia digl Pader zuhören und die Dörfer im Surses hautnah erleben oder ob Sie sich lieber über die alpine Flora informieren und den Alpenfloraweg besuchen. Die Ferienregion Savognin Bivio Albula bietet spannende Themenwege für grosse und kleine Entdecker.

Themenwanderwege in Savognin Bivio Albula
Geocaching in Savognin Bivio Albula

Genusswandern

Wandern mit allen Sinnen und die frische Bergluft einatmen. Im grössten Naturpark der Schweiz gibt es für jeden das richtige Angebot. Eine Pause machen und den Ausblick auf die mächtigen Berge wirken lassen. Geniessen Sie nach dem Aufstieg Bündner Spezialitäten im Bergrestaurant und entspannen Sie auf der Sonnenterrasse. Diese Wege führen zu lokalen Restaurants, Berghütten und urchigen Alpbeizli.

Wandern mit Genuss

Kinderwagengerechte Wege

Wandern mit der ganzen Familie: die Natur durchstreifen, Blumen am Wegesrand bestaunen und am Bach spielen. Hier können auch die ganz kleinen im Kinderwagen "mitwandern". Entdecken Sie ausgesuchte Wege mit kurzen Strecken ohne viel Höhenunterschied, die einfach mit dem Kinderwagen und kleinen Kindern begehbar sind. 

Wandern mit dem Kinderwagen

Weitwanderungen

Die Ferienregion Savognin Bivio Albula ist der Startpunkt für abwechslungsreiche und spannende Weitwanderungen, sei es durch den Parc Ela auf dem Trans Parc Ela Weg, über die Via Sett bis nach Chiavenna oder auf den Spuren der Walser auf dem Walserweg Graubünden. Die Routen, Angebote mit Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Informationen finden Sie hier.

Weitwandern von und nach Savognin

Geführte Wanderungen

Die Ferienregion Savognin Bivio Albula mit einem ortskundigen Guide besser kennenlernen. Suchen Sie sich hier eine geführte Wanderung aus und finden Neuigkeiten über die Natur und Kultur des Surses und Albulatal heraus.

Geführte Wanderungen

Wandern ohne Gepäck

Ganz einfach unterwegs sein und die Tage im Sattel geniessen. Dies ist ohne Gepäck besonders praktisch. Wandern Sie locker und leicht von Ort zu Ort, während dem Ihr Gepäck bereits am Tagesziel auf Sie wartet. 

Infos zum Gepäck-Transportservice

An 5 Tagen die Woche vom 23. Juni bis 17. Oktober 2015 führt Sie der Bike- & Wanderbus zu den besten Ausgangspunkten für Touren. Geniessen Sie die Busfahrt von Savognin in die schönsten Alpen der Region.

Informationen zum Bike- & Wanderbus

Unterkünfte online buchen

Einheit 1
Zimmer/Wohnung zufügen

Wetter Savognin

C | Wind: 2 km/h

Wetter Bivio

C | Wind: 6 km/h

Tipps & News

Tourenplaner

Planen Sie Ihre nächste Wanderung oder Biketour mit dem Tourenplaner Graubünden. Das ist der schnellste und einfachste Weg, die gewünschte Route in Ihrem Ferienziel Savognin Bivio Albula zu planen.

Hier Ihre Tour planen

Verhaltenstipps im Sommer

Geniessen Sie Natur und Landschaft unbeschwert - aber mit Respekt!

Markierte Wege

Wer auf markierten Wegen bleibt, schont die Alpenflora und gewährt Wildtieren ihre Ruhe.

Schutzgebiete

Respektieren Sie in Schutzgebieten die Schutzvorschriften, insbesondere in den Wildruhezonen und im Jagdbanngebiet Ela.

Pflanzen

Alpenblumen sind auf Fotos viel schöner als verwelkt im Rucksack. Geschützte Arten sind tabu.

Sauberkeit

Ihr Abfall gehört in einen Abfallbehälter in den Tälern.

Wiesen und Weiden

Gehen Sie nicht über ungemähte Wiesen und schliessen Sie das Weidegatter hinter sich. Beim Betreten von Kuhweiden ist auf die Tiere und deren Verhalten zu achten. Hier finden Sie einige Grundregeln im Umgang mit Mutterkühen.

Vorsicht beim Queren von Alpweiden mit Mutterkühen (pdf)

Herdenschutzhunde im Parc Ela

Im Parc Ela sind Herdenschutzhunde im Einsatz. Die Weiden sind mit Informationstafeln markiert. Bei den Links finden Sie Hinweise, wie Sie sich bei einer Begegnung richtig verhalten können und wo die betreffenden Alpen liegen.

Richtiges Verhalten gegenüber Herdenschutzhunden (pdf)

Umgang mit Grossraubtieren

Der Bär und der Wolf ist ein Raubtier, das in bestimmten Situationen für Mensch und Nutztier zur Gefahr werden kann. Deshalb finden Sie folgende Merkblätter dazu:

Merkblatt Umgang mit dem Bär (pdf)

Merkblatt Umgang mit dem Wolf (pdf)